Barion Pixel
Words are deeds.”

Cart content

Checkout

Total price:

New books Atlantisz books All books in shop Our recommendation Customers favorite Discount Books

Check out our latest books

Monotheismus und die Sprache der Gewalt

Monotheismus und die Sprache der Gewalt
Cover: Fűzött
ISBN: 9783854525165
Language: német
Size: 18,8
Page no.: 64
Publish year: 2007
-10%
2 600 Ft
2 340 Ft
Preorder
(You have to login)

Monotheismus und die Sprache der Gewalt

Ein kulturwissenschaftlicher Essay zum Zusammenhang von Gewalt und Religion.
Vorwort von Hubert Chr. Ehalt.

Angesichts der aktuellen Weltlage, die von einem bislang unbekannten und von niemandem vorausgesehenen Ausmaß von Gewalt bestimmt wird, die sich auf Gott und die heiligen Schriften beruft, begibt sich der Ägyptologe und Kulturtheoretiker Jan Assmann auf die Suche nach dem Zusammenhang zwischen Gewaltbereitschaft und monotheistischen Religionen. Vor allem auf die Exklusivität des einen Gottes sowie das immer wieder beschworene Bild eines eifernden, zürnenden, strafenden Gottes führt der Autor mithilfe von Zitaten aus dem Alten Testament diese Disposition zur Gewalt zurück. Auch wenn es einen Zusammenhang zwischen dem ausschließlichen Wahrheitsbegriff des Monotheismus und der Gewalt in der Sprache gibt, bestreitet Assmann, dass die Gewalt eine dem Monotheismus notwendig eingeschriebene Konsequenz darstelle. Vielmehr entstammt die Gewalt letztlich jenem politischen Druck, aus dem der Monotheismus den Einzelnen befreien will.




Author's other books Full list

Related books

This site uses cookies to improve your user experience. Details Accept